Homebase       pix.wb13.org       die Grauzone       rawbuilt - netlabel       Kontakt

wb13 – alt. Kult.zen.

wb13 beim Karneval der Subkulturen

Kalle und Rosa auf dem COS 1 KopieLetzten Samstag gabs nen kleinen Gruppen Ausflug nach Kreuzberg zum “Carnival of Subculture”. Die Idee, zum wiederholten Male,  eine Alternative zum durchkommerzialisierten Karneval der Kulturen auf die Beine zu stellen fand schon früh unsere Unterstützung. Neben etlichen Fress- und Getränkeständen gab es zwei große Musikbühnen, die berühmt-berüchtigten Bike-Wars, einen Kinderspace mit Theaterbühne und eine große Straßenparade, die von der Samariterstraße bis zur Köpi zog. Für andere Projekte und Gruppen gab es die Möglichkeit sich vorzustellen und mit eigenen Ideen, den “Karneval” zu bereichern. Wir waren auch mit dabei und haben selbstgemachte Kräuteröle aus selbstgezogenen Kräutern verkloppt. Außerdem gabs nen vollgepackten Info-Tisch, ne Buttonmaschine und einiges mehr zum selbermachen. Bei bestem Wetter hatten wir zwar einen sehr anstrengenden Tag jenseits der Ring-Innengrenzen, doch wir haben wieder neue Leute und Gruppen kennengelernt, die Vernetzung ein wenig voran getrieben und der ein oder anderen Person mit unserem Stand eine Freude machen können.

In diesem Sinne,
VIVA LA SUBKULTUR
Ps.Hier findet hier ein kleines Video vom COS 2012:

Mi. 11.Juni “Janz weit draussen – der Film”

jwd-film-730x1024Am Stadtrand Nordost-Berlins haben sich letztes Jahr Gruppen, Projekte und Einzelpersonen zu einer Vernetzung zusammengeschlossen. Unter dem Namen “Janz weit draussen” entstand eine Kampagne, die subkulturelle Veranstaltungen in Marzahn, Hellersdorf, Französisch-Buchholz, Strausberg und Hohenschönhausen begleitete und unterstützte. Was da letztes Jahr so los war soll der in Eigenproduktion entstandene 45-minütige Filmbeitrag zeigen. Neben Live-Eindrücken von vor Ort sind auch Interviews mit Künstler*innen und Veranstalter*innen Teil des Films. Alles weitere zum Film und Janz weit draussen 2014 findet ihr unter janzweitdraussen.blogsport.eu.

Filmstart ist 21Uhr.

Fr. 6.6. Emo-Punx im Outback

Line Up:web_POSTERBERLIN2014

Wish upon a star (Athen):
http://wishuponastar.bandcamp.com/
 
Dead Koys (Ruhrpott):
http://deadkoys.bandcamp.com/

 

 

Fr.16.5. – Skamarley – Record Release

10005943_780986991934300_1823365417687175786_o

Line Up:

Pommes oder Pizza (Punk)
http://www.pommesoderpizza.lima-city.de/

Drunken  Skunx (Ska-Punk)
http://drunkenskunx.de/

Filou (Reggae/Dancehall/BBO)

Skamarley (Ska-Pop-Punk)
http://skamarley.de

Aftershow: North-Korean Rudeboys (Jamaican Vintage)

Einlass ab 20Uhr!
Beginn ist pünktlich 21Uhr!

Maiprogramm

WB13MaiFlyer2_1

04.05.: “Als der Osten durch den Westen fuhr” (D 2006, 45Min)
Die Dokumentation zeigt, wie die Reichsbahn im Westen Berlins zu einem Faustpfand der Westmächte und einer kommunistischen Trutzburg, zu einem Zankapfel des Kalten Krieges und zu einem delikaten deutsch deutschen Geschäft wurde.

11.05.: “Zugvögel… einnmal nach Inari” (Fin 1997, 87Min)
Der Hauptcharakter, Lastwagenbeifahrer Hannes, lebt alleine und zurückgezogen in Dortmund. Als sein neuer Chef ihm keinen Urlaub bewilligen will und ihm kündigt, schlägt er ihn nieder. Überhastet bricht er auf in Richtung Finnland.

16.05.: Konzert
Dicke Record Release Party. An diesem Abend feiert die Band “Skamarley” (Ska-Punk) ihre erste CD. Unterstützt wird dieser Abend von “P.O.P. – Pommes oder Pizza” (Punkrock), den “Drunken Skunx” (Ska Punk Pa Suffski) und mit einer Aftershow mit den “North Korean Rude Boys“.

18.05.: “Die Vermittler” (D 2012, 72Min)
Die ZDF-Dokumentation zeigt den Alltag von drei Berliner Arbeitsvermittlern. Sie managen Notsituationen, müssen in Existenzkrisen eine helfende Hand reichen und dienen für viele Arbeitslose als Trostspender. Doch sie sind nicht nur Seelsorger, sondern verfügen auch, wie sie selbst sagen, über eine Machtposition, da sie ebenfalls Sanktionen verhängen:

25.5.: “Sonnenallee” (D 1999, 92Min)
Eine Filmkomödie, welche das Leben Ost-Berliner Jugendlicher im Angesicht der Berliner Mauer in der DDR der 1970er Jahre thematisiert.

Sonntagskino im April

web_April

So. 30.3. Kneipenquiz und Akustik-Konzi

1911808_683435125033116_2136002580_nZum Abschluss des Themenmonats März gibts diesen Sonntag ein Kneipenquiz zum Thema “Frauen in der Pop- und Subkultur” von Cable Street Beat Berlin. Kommt allein oder in Teams und seid am Besten kurz vor 18Uhr da, denn dann gehts los. Danach lassen wir den Abend mit einem Akustik -Konzert von Ari ausklingen.

Punk-Konzi 21.3.

Line Up:

Killerkommando Rollkofferflyer_web
(Hipsterpunk/Simon-Dach-Str.)
http://killerkommandorollkoffer.bandcamp.com/

Schuttrutsche
(Abriss-Punk/Baustelle)

delusive utopia
(Apokalypto-Punk/Future)
http://www.delusiveutopia.com/
http://delusiveutopia.bandcamp.com/

Einlass ab 20Uhr!

Unser Programm im März: Schwerpunkt Feminismus

mrz_webs2boaSo.02.03.///19Uhr///Volxkino///”Paris is Burnig” (USA 1991, 78 Min.). Ein Film über die Dragszene der 80er in Amerika.

Sa.08.03.///13Uhr///Demonstration///anlässlich des Frauenkampftages für Geschlechtergleichberechtigung und sexuelle Selbstbestimmung. Beginn: 13Uhr am Gesundbrunnen.

So.09.03.///19Uhr///Volxkino///”Baise-moi – Fick mich!” ( F 2000, 74 Min.). 2 Frauen auf einem Rachefeldzug gegen die Männerwelt. (Es werden möglicherweise verstörende Sex- und Gewaltszenen gezeigt)

So.16.03.///19Uhr///Volxkino///”Emma Goldmann” (USA 2004, 85Min., OmU). Porträt des Lebens und Kampfes der amerikanischen Anarchistin.

Fr.21.03.///20Uhr///Punk-Konzert///mit den Bands: “Killerkommando Rollkoffer“, “Schuttrutsche” und “delusive utopia

So.23.03.///19Uhr///Volxkino///”Man for a day” (D 2012, 96Min.). Was macht einen Mann zum Mann. In einem Workshop verwandeln sich Frauen zu Männern ihrer Wahl.

So.30.03.///18Uhr///Kneipenquiz & Konzert///Quiz von “Cable-Street-Beat Berlin” zu “Frauen in der Pop- und Subkultur”. Danach Akustik-Konzert mit “Ari“.

Info- und Filmabend zu Mumia Abu-Jamal / So.9.2. / 19Uhr

PrintAm Sonntag, den 9.2. werden wir zusammen mit der Soligruppe “Freiheit für Mumia Abu-Jamal” den Film “Long Distance Revolutionary” zeigen. Der Film poträtiert die Geschichte Mumia Abu-Jamal’s. Mumia Abu-Jamal ist ehemaliges Mitglied der Black Panther Party, Journalist, Revolutionär und seit drei Jahrzehnten ein unrechtmäßiger Gefangener des US-amerikanischen Knastsystems.

Im Anschluss an den Film wird es Informationen zur aktuellen Situation Mumia’s und Raum für Fragen und Diskussion geben. Der Film startet 19Uhr und der Eintritt ist wie immer frei.

Hier könnt ihr euch den Trailer zum Film anschauen: Klick

Und hier gibts weitere Informationen zu Mumia und der Berliner Soli-Gruppe: Klick